hierkommtmama - Barfußschuhe Header

„Was zur Hölle sind Barfußschuhe!?“

Hast du dir auch gerade diese Frage gestellt? Dann geht es dir wie mir vor einem Jahr. Ich hatte keine Ahnung was Barfußschuhe sein sollen. Das erste Mal las ich in einer Facebookgruppe davon. Ich wunderte mich kurz wurde dann aber doch neugierig und befragte Google, was Barfußschuhe sind. Schnell bekam ich einen Eindruck davon, wann Schuhe sich Barfußschuhe nennen dürfen und was die Vorteile für den Träger sind. Ich versuche euch die Infos hier einmal zusammen zu fassen.

Was ist ein Barfußschuh?

Ein Barfußschuh ist ein Schuh mit Minimalsohle und Null-Absatz (im Idealfall), dass bedeutet das seine Sohle super dünn, durchgehend eben und flexibel ist. Zusätzlich hat ein Barfußschuhe kein Fußbett, so wird dem Fuß keine Wölbung vorgeschrieben und die Fußmuskulatur auf Dauer gestärkt. Wenn man Barfußschuhe trägt läuft man mehr oder weniger automatisch im Ballengang. Das bedeutet, vereinfacht gesagt, man rollt nicht mehr im klassischen Sinne ab, sondern läuft eher auf dem Vorfuß. Dazu gibt es auf Youtube auch einige Videos, die das gut erklären.

Der Träger eines Barfußschuhs soll das Gefühl haben Barfuß zu gehen, gleichzeitig aber vor scharfen und spitzen Gegenständen sowie Nässe und Schmutz durch den Schuh geschützt sein. Mittlerweile gibt es mehrere Marken die Barfußschuhe anbieten. In konventionellen Schuhläden findet man meist noch keine Barfußschuhe, allerdings habe ich hier in Essen sogar schon einen Schuhladen entdeckt, der auch Barfußschuhe führt.

Welche Marken stellen Barfußschuhe her?

Mittlerweile hat man auch bei Barfußschuhen eine gewisse Auswahl. Wir hatten bisher Schuhe von Wildling, Filii und MyMayu. Alle Schuhe konnten uns am Fuß unserer Kinder überzeugen. Die Große mag gar keine Schuhe mit fester Sohle mehr tragen. Seit sie Barfußschuhe trägt läuft sie auch lieber, als vorher wo sie noch konventionelle Schuhe getragen hat. Unser aller erster Barfußschue, den auch ich mir direkt mitbestellt habe, war ein Wildling für den letzten Winter. Auch ich stellte recht schnell fest, wie wenig Muskulatur ich im Fuß und Unterschenkel besaß und hatte anfangs  ziemlichen Muskelkater. Nachdem sich dieser gegeben hatte, wurden die Wildlinge meine alltäglichen Begleiter. Wenn ich einmal andere Schuh anzog merkte ich schnell, dass mein Fuß rebellierte.

Für den Sommer hatte die Große dann ein weiteres Paar Wildlinge und ein Paar Sandalen von Filii. Letztere wurden ihr im Kindergarten sogar von der Freundin gemopst, weil sie sie so schön fand. Soviel dazu das „Ökoschuhe“ immer hässlich sein müssen 😉

Ganz neu bei uns sind seit ein paar Tagen die tollen Gummistiefel der Firma MyMayu aus Kanada. Die haben wir sowohl für die Große als auch für die Kleine bestellt. Sie reichen mit ihrem Schaft bis über die Knie und eignen sich somit super fürs Pfützenhüpfen und draußen Matschen. Auch die Kleine läuft darin super und mag sie direkt anziehen sobald sie die Gummistiefel sieht.

hierkommtmama - MyMayu Barfußschuhe

 

Wenn ihr einen Überblick bekommen wollen, was es alles so auf dem deutschen Barfußschuhmarkt gibt schaut doch mal im Shop bei Freizehn vorbei, hier haben wir alle Schuhe bestellt und waren bisher immer sehr zufrieden.

Liebe Grüße

Eure Lisa

4 Kommentare

    1. Der Klabauterladen am Stadtwaldplatz führt Filii für Kinder, ob sie auch Erwachsenenschuhe im Angebot haben weiß ich leider nicht. Sonst gibt es in Bochum noch einen Leguanitos Laden.
      Liebe Grüße
      Lisa

Schreibe einen Kommentar zu hierkommtmama Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*