hierkommtmama- Geschenkideen

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Ihr feiert euer erstes Weihnachten mit eurem Nachwuchs, oder der erste Geburtstag steht an? Ihr habt aber noch keine konkreten Geschenkideen? Damit seid ihr nicht alleine, ich habe auch oft lange nach dem passenden Geschenk gesucht, welches all meine Kriterien erfüllt. Deswegen möchte ich euch mit diesem Artikel meine liebsten Geschenke für Babys erstes Jahr vorstellen.

Ich lege bei den Geschenken der Kinder immer eine Kriterienliste an, mit steigendem Alter wird diese natürlich immer mehr zum Wunsch des Kindes hin angepasst.

Im ersten Jahr habe ich folgende Kriterien zu Grunde gelegt:

  1. Möglichst plastikfrei
  2. Nachhaltig produziert
  3. Förderung der motorisch Entwicklung

Somit haben es folgende Geschenkideen auf meine Liste geschafft:

Regenbogenwippe

Eine Regenbogenwippe kann selbst gebaut werden oder auch online gekauft werden (z.B. bei DaWanda). An dieser Wippe haben Kinder lange vergnügen, denn sie kann sehr vielseitig bespielt werden. Zum einen als Wippe zum anderen aber auch als Kletterbrücke oder Spieltheke bzw. Verkaufstheke.

Brummkreisel

Ein Brummkreisel hat meist einen Standfuß und kann so auch schon von den ganz Kleinen bespielt/angeschaut werden. Er gibt einen Ton von sich und lässt erste Erfahrung mit bewegten Gegenständen zu. Kleine Kinder haben Spaß daran sich den sich drehenden Kreisel anzusehen oder versuchen ihn zu stoppen, größere schaffen es schon ihn selbst zu bedienen.

Stapelturm (Pappe)


Ein Stapelturm aus Pappe ist hier bei der Großen und nun auch bei der Kleinen DER Hit. Anfangs freuen sie sich tierisch den Turm umzuschubsen, später entdecken sie die bunten Bilder auf den verschiedenen Seiten der einzelnen Würfel und können den Turm sogar ganz oder teilweise (mit-)aufbauen. Die Würfel können geworfen, belutscht und im Zweifel sogar als kleiner Hocker benutzt werden. Sie können in einander gelegt oder gestapelt werden, so entwickeln selbst die ganz Kleinen bereits ein Verständnis für Formen und Größen.

Kugelgreifling


Ein Kugelgreifling (z.B. von Grimms) ist ein tolles Geschenk für die ganz Kleinen, sie können ihn gut festhalten, belutschen und die einzelnen Kugeln verschieben. Da die Kugeln miteinander verbunden sind, braucht man keine Angst vor dem Verschlucken haben und kann die Kleinen ungehindert entdecken lassen. Später können die Kinder die einzelnen Farben der Kugeln entdecken und sich an der Farbenpracht erfreuen.

Babyroller

Ein Babyroller (z.B. von Grimms) ist toll, der er verschiedene Sinne anspricht. Durch das Glöckchen im Inneren werden die Kleinen motiviert, den Babyroller weg zu rollen. Da sie dann meist nicht mehr ran kommen, werden sie zusätzlich motiviert sich auf den Weg zu machen. Bei Babys gibt es da bekanntlich die lustigsten Fortbewegungsmöglichkeiten. Er kann ebenso wie anderes Spielzeug von Grimms bedenkenlos abgelutscht werden, so kannst du dein Baby damit auch unbeobachtet spielen lassen.

 

Ich hoffe ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps für ein paar nützliche Geschenkideen für die ganz Kleinen an die Hand geben. Über euer Feedback freue ich mich wie immer natürlich sehr.

Liebe Grüße

Eure Lisa

 

*Affiliate Links kosten dich nichts, bringen mir eine Provision, sodass ich den Blog finanzieren kann.*

5 Kommentare

  1. Hi, jetzt auch hier, schau mal bei http://www.wobbel.eu das ist Holz und für jedes Alter nutzbar, von = (als Wippe) bis hin zum Rentenalter, hier nutzen es alle auf ihre Art, je nach Alter. Und wie wärs mit Biobuddi Bausteinen? Die sind im Prinzip wie Duplo, aber made in der Niederlande und nachhaltig, ökologisch aus einem Abfallprodukt aus Zuckerrohr, ich habe rezensiert und wir finden sie super, sie sind auch kompatibel und qualitativ super, da riecht auch nichts dran oder irgendwas. Wie Du merkst, mag ich so kleine Unternehmen. Lieben Gruß

  2. Huhu,
    ich selbst habe keine Kinder mehr in dem Alter, aber vielleicht gibt es ja bald nochmal Nichten oder Neffen zum beschenken. Einige der Ideen sind für mich selbst schon lange in Vergessenheit geraten. Zum Beispiel ein Brummkreisel. So einen habe ich ewig nicht mehr gesehen <3
    Statt Pappklötzchen, würde ich aber tatsächlich ehr zu Holzklötzen greifen. Diese lösen sich denke ich weniger auf in der Oralenphase und generell war ich einfach immer ein Fan von Holzspielzeugen. Die sind irgendwie doch etwas besonderes im Vergleich zu dem Plastik überall.
    Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*